Elementdecken: passgenau und schnell verlegt

   
 
Die Elementdecken werden nach Vereinbarung direkt am Verwendungsort angeliefert und können mit einem Auto- oder Baustellenkran auf die bauseits vorbereitete Montageunterstützung verlegt werden. Wegen der großflächigen Abmessungen der Elementdecke ergeben sich sehr kurze Verlegezeiten.


  Die Elementdecke ist als Halbfertigteildecke nach DIN 1045-1 ausgebildet. Sie besteht aus im Fertigteilwerk vorgefertigten ca. 5 cm starken Deckenelementen mit eingebauter statisch erforderlicher Bewehrung in raumüberspannender Länge.

Die eingebauten Gitterträger verleihen der 2,40 - 3,00 m breiten Platte die für den Transport und die Montage notwendige Steifigkeit. Die Plattenunterseite besteht aus schalungsglattem, porenarmem Sichtbeton, ist in der Regel also tapezierfähig, aber nicht malerfertig.

Der Abstand der Zwischenunterstützung ist auf dem Verlegeplan angegeben, den Sie von Ihrem Fertigteilwerk vor Anlieferung erhalten. Der Unterstützungsabstand ist abhängig von der Gesamtdeckendicke, vom Trägerabstand und -dimension, sowie dem Trägerabstand in den Elementdecken. In der Regel brauchen Sie vor dem Betonieren lediglich die Plattenstoßbewehrung auf den Elementdecken und die obere Bewehrung laut Angabe im Verlegeplan einzubauen. Auf Wunsch erhalten Sie die Elementplattendecken mit zusätzlichen Detaillösungen wie Wärmedämmung, Aufkantungen mit oder ohne Wassernase, Durchbrüchen, Ankerschienen usw.


Ihre Vorteile auf einen Blick:

• Schnelle und kostengünstige Montage

• Universelle Einsatzmöglichkeiten vom Eigenheim bis zum Parkhaus

• Verputzarbeiten entfallen aufgrund der tapezierfähigen Untersicht

     
 
     
 
   


 

 

 

"> "> "> "> "> ">